K-patents (Finnland) entwickelt und vertreibt spezielle Prozessrefraktometer für die In-Line-Flüssigkeits-Analyse zur industriellen Prozess-überwachung und -Steuerung. Zum Beispiel kann diese In-Line-Konzentrationsmessung als „Echtzeit”-Bewertung des Produktionsablaufs bis hin zur gewünschten Endkonzentration genutzt werden. Eine schnelle und genaue Messung ist Voraussetzung für eine Prozessoptimierung.



Die Prozessrefraktometer sind werksseitig zur Messung von Konzentration und Temperatur in Standardeinheiten kalibriert. Die Kalibrierung aller Refraktometer ist gleich. Daher können die Refraktometer frei ausgetauscht werden, ohne dass optische Neukalibrierungen oder Parameteränderungen notwendig sind. Das Refraktometer muss weder neu kalibriert noch regelmäßig gewartet werden, widersteht CIP- und SIP-Prozessen. Völlig digitales System: Partikel und Bläschen beeinträchtigen weder Betrieb noch Genauigkeit.

Das K-patents Prozessrefraktometer – das digitale Mess-System: Gelöste Gase, Bläschen, Partikeln, Kristalle, Farbe, Durchfluss- und Temperaturschwankungen beeinträchtigt weder Genauigkeit noch Betrieb.

Patentierte CORE-Optik: keine Drift, keine Neukalibrierung, keine mechanischen Anpassungen.

Sie können einfach inline, im Bypass oder auch im Reaktor/Mischer,… mit dem umfangreichen Anschlussmöglichkeiten (Flansch, Klemmen,…) und Durchflusszellen messen.

Speziallösungen

  • Hochgenaue Dedektion ab 200 ppm Brix,
  • Seed Master – zur Überwachung und Regelung des Kristallisations-Prozesses,
  • Multi-Measurement-APP (Infusion – Glykose-Salz, Softdrink – Zucker-Säure, Schwarzlauge – Lignin-Alkali,…)

Bild von Flyer (Seite 6 chemische industrie)

Wir haben das entsprechende Prozessrefraktometer für ihren Einsatzzweck ( hygienische Anwendungen, explosiver Umgebung, Sicherheitsanwendungen,….)